Damaszener Stahl Messer für jeden Zweck


Sogenannte Damaszener Messer gehören zu der Königsklasse der Messer. Es gibt sie nicht nur für die Küche sondern auch für die Jagd oder den Alltag. Sie stehen für eine besonders hochwertige Schmiedekunst und sind äußerst langlebig. Bei der Herstellung wird der Stahl heute meistens mithilfe industrieller Verfahren hergestellt. Die besonders hochwertigen Messer werden jedoch immer noch traditionell von Hand geschmiedet. Darum ist die Herstellung von guten Damastmessern äußerst aufwendig und kostspielig, da die Messer aus dem hochwertigen Damaststahl produziert werden.

Damaststahl Messer

Damaststahl – Damaszener Stahl

Seit über 2000 Jahren wird Damaststahl bereits für hochwertige Schwerter und Waffen, insbesondere klingen, verwendet. Der Stahl ist eigentlich ein Verbundwerkstoff aus mindestens zwei verschiedenen Stählen. Diese werden miteinander verschweißt, wobei mehrere Stahlschichten unterschiedlicher Härte verarbeitet werden. Die Klingen sind von besonderer Festigkeit und haben eine hervorragende Flexibilität. Sie bleiben besonders lange scharf. Nach dem Faltvorgang (so nennt sich das Verschweißen verschiedener Stahllagen) wird der Damaststahl geätzt. Dafür wird der Stahl in ein Bad mit heißer Schwefelsäure getaucht. Hierdurch entsteht eine Maserung, denn die verschiedenen Stahlschichten nehmen eine unterschiedliche Färbung an.

 

Vorteile des Damastmessers

Messer aus Damaszener Stahl bleiben ausgesprochen lange sc

harf, dennoch sind sie wesentlich robuster und stabiler als Klingen aus herkömmlichem Stahl. Insbesondere für die Küche, wo alle Messer immer scharf sein müssen, eignen sich solche Profimesser gut. Dabei wird die besondere Optik der Messer auch einen guten Eindruck in der Küche hinterlassen. Die durch das Ätzen entstandene Maserung sorgt für wunderschöne Unikate.

 

Günstige Damast Küchenmesser

Sicherlich ist nach diesen Ausführungen verständlich, dass die Messer in der Regel immer teurer sind als herkömmliche Messer. Selbst dann wenn es sich bei den herkömmlichen Messern um besonders hochwertige Klingen handelt. Glücklicherweise werden heute Messer aus Damaszenerstahl auch industriell hergestellt. Insbesondere das Aufwändige in heißer Schwefelsäure lässt sich so verkürzen und beschleunigen. Dank dieser Fertigung lassen sich gute Damastmesser aus industrieller Fertigung schon für rund 50-60 € erstehen. Ganze Sets bekommt man sogar noch etwas günstiger.

Besonders hochwertige Messer, wie zum Beispiel das WMF Santoku Damastmesser mit 120 Lagen und 18 cm Klinge, kosten aber dennoch schnell 200 € und mehr.

 

Damaszener Taschen- und Jagdmesser

Auch Taschen- und Jagdmesser gibt es mit diesem hochwertigen Stahl. Hier muss man, je nach Qualität, ab 40 € aufwärts für ein gutes Messer rechnen.

Pflege eines Damastmessers

Die Pflege eines guten Messers aus Damaszener Stahl ist unglaublich wichtig. Darum sollten die Klingen stets gut gereinigt werden, aber keinesfalls jemals in die Spülmaschine gesteckt werden. Die Spülmaschinentabs greifen den Stahl an.

Die Reinigung sollte nach Möglichkeit ausschließlich mit heißem Wasser, zur Not mit sehr wenig Spülmittel, durchgeführt werden. Zu viel Spülmittel kann ebenfalls den Stahl angreifen. Nach dem Abtrocknen mit einem fusselfreien Tuch sollte die Klinge wieder in einer Scheide verstaut werden.

Das Messer sollte regelmäßig geschärft werden. Ein Wetzstahl oder ein Klingen Schleifer sind optimal. Bitte eignen Sie sich vor dem ersten Schleifen die Technik genau an; im Idealfall mit einem billigen Messer. Insbesondere der Winkel und die Technik des Schleifens sind wichtig, um das Messer nicht zu beschädigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.