Grill Trends 2018: Die Grillsaison steht in den Startlöchern


Grill Trends 2018: Grillrezepte, Grillgeräte und verschiedene Zubereitungsarten sind seit vielen Jahren beliebt. Auch in diesem Jahr scheint sich hier nichts zu ändern. Grillzeit ist für viele unter uns eine Ganzjahresbeschäftigung. Jedoch gibt es einige Freizeit und Hobby Griller, welche sich vor allem auf die warmen Monate festgelegt haben. Im Winter wird der Grill dort eher wenig angerührt (Wobei man dies durchaus empfehlen kann). Deshalb heißt es sich jetzt so nach und nach auf die kommende Grillsaison 2018 vorzubereiten, wenn wir auch aktuell noch voll im Winter stecken. Kochjunkies hat jetzt bereits die neusten Trends in Sachen grillen für 2018 recherchiert. Dazu war auch die Barbecue Messe Grill & BBQ am letzten Wochenende in Sindelfingen verantwortlich, welche vor allem neue Grillgeräte, aber auch Zubereitungsarten gezeigt hat. Auch Messen wie die Spoga in Köln zeigen immer wieder neues rund um den „Grillsport“.

Was sind die Grilltrends 2018?

Veränderungen in den Zutaten

Schon 2017 war beim Grillen die Vielfältigkeit ein großes Thema. Natürlich liegt der Schwerpunkt vor allem auf der Zubereitung von Fleisch, aber auch hier zeichnet sich ein Trend zu immer exklusiveren Fleisch-Sorten ab. Das Rinderfilter oder Rib Eye Steak ist natürlich weiterhin ein echter Klassiker. Zudem gibt es aber auch immer mehr veganes und vegetarisches Grillen. Die Leidenschaft des Grillens ist nicht nur den Fleischliebhabern vorbehalten, sondern auch Gemüse und Kräuter Liebhaber haben den „Grillsport“ für sich entdeckt. Sei es aufgrund der immer größeren Palette von Zutaten, denn auch Hersteller wie Ankerkraut (Bekannt aus „Höhle der Löwen“) hat seine Produkt Palette entsprechend erweitert. Dazu gibt es eine ganze Reihe von neuen BBQ Saucen, welche den Grillgeschmack noch weiter intensivieren.

Grillen 2018

Auch die Zubereitung ändert sich 2018

Wenn man auf die Zubereitung einen genaueren Blick wirft, dann fällt einem auf, dass immer mehr Gerichte nicht nur klassisch auf dem Rost zubereitet werden, sondern immer mehr vor allem Fleischsorten am Spieß gegrillt werden. Diese aus dem englisch Sprachraum stammende Art zu grillen, nennt man Rotisserie. Sicherlich ein Begriff, welcher bei vielen noch nicht geläufig ist. Wir haben dazu auch eine interessante Seite gefunden. https://www.grillportal.com/grilltipps/oft-gefragt/rotisserie.html

Neben dieser besonderen Zubereitung gibt es natürlich immer noch die sanfte Art zu grillen, welche auch 2018 weiterhin im Trend sein wird. Gemeint ist hier das eher schonende Garen, welches man von den Smokern kennt. Auch noch eher ein neuer Trend ist das Räuchern. Sei es von Fisch oder aber auch von Fleischsorten (Schein, Rind, Büffel und Co). Immer mehr räuchern auch Käse mit ihren Grillgeräten.

Neues gibt es bei den verschiedensten Zusätzen in der Räucherung. Vorbei sind die Zeiten wo man ausschließlich mit Buchholzspänen gerillt bzw. geräuchert hat. Heute werden hier verschiedenste Aromastoffe mitgegeben. Somit scheint auch diese Zubereitungsart immer mehr im kommen zu sein. Wir haben selber hier gute Erfahrungen gemacht, für was alles ein Smoker gut sein kann.

Die Grillarten werden ebenso immer vielfältiger.

 

Neue Grillgeräte verschiedenster Hersteller

De Hersteller von Grillgeräten buhlen Jahr für Jahr um die Gunst der Käufer. Sei es Traditionsmarken wie Weber Grill oder aber auch der bekannte Gasgrillhersteller Campingaz. Auch Hersteller wie Broil King oder auch Char-Broil erobern immer mehr unsere Terrassen. Smoker wie die von Traeger werden auch 2018 Neuheiten präsentieren (Oder haben es bereits). Zudem sind Grills aus Keramik auch sehr im Kommen und werden sicherlich 2018 ein großer Trend. Immer mehr Hersteller setzen auf Exklusivität. Grills bzw. Grillgeräte in der Höhe von mehreren hunderten und tausenden Euros sind keine Seltenheit mehr und der Deutsche ist bereit hier jede Menge auszugeben.

BBQ Trend 2018

Wer einen Highend Grill möchte der kann sich auch Modelle wie den Primo Oval H 420 anschauen, denn dieser gibt es für rund 4000 Euro. Dafür gibt es dann aber auch einen Keramikgrill mit vier verschiedenen Gasbrennern. Ebenso haben komplette Outdoorküchen weiterhin eine stark zunehmende Wirkung auf die Käufer, wenn wir hier auch nicht unbedingt von einem Grill sprechen würden.

Hier scheiden sich aber die Geister, denn auch die Minimalisten, haben mit neuen Modellen ihre Daseinsberechtigung. Sei es mit besonderen Outdoorgrills, welche vor allem auch durch die Portabilität punkten können, wie auch einfache Grillplatten für den heimischen Feuertopf.

Variabilität ist ebenso gefragt, denn auch das gewöhnliche Dreibein mit dem Gulaschtopf aus emailliertem Metall, sind auch 2018 weiterhin im Trend.

Hier sollten auch sie 2018 das passende finden, um den Start in die neue Grillsaison zu meistern. Wie immer ist es letztendlich Geschmacksache, wie und was man beim grillen für sich und die Gäste zubereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.