Flachswickel Rezept schnell und einfach erklärt


0a72aeba00878412c59a22caca54c40f

Heute möchten wir euch ein gutes altes Flachswickel Rezept von Oma (Schwäbisch) vorstellen. Nicht nur Kinder lieben die kleinen Wickel, sondern auch Erwachsene erfreuen sich an Flachswickeln mit den leckeren Zutaten. Wie man sie macht und was alles rein muss erklären wir euch kurz.

Zutaten für Flachswickel:

 

  • 500 Mehl
  • 250 Gramm Butter
  • 2 Eier
  • 4 El Milch
  • 40 Gramm Hefe
  • 1 Pr. Salz
  • Zucker für Hülle

 

Zubereitung der Flachswickel:

 

Kommen wir nun zu den wenigen Handgriffen, welche nötig sind für die Zubereitung der Flachswickel. Zuerst sollte man die Butter schaumig rühren. Möglichkeiten gibt es dazu einige. Entweder von Hand oder mit dem Rührgerät, Man kann natürlich auch soweit vorhanden den Thermomix nehmen.

Dann werden die Eier, das Salz und das Mehl dazugegeben und weiter geknetet. Die aufgelöste Hefe wird dann mit in den Teig geknetet. Es sollte eine schöne homogene Masse entstehen. Den Teig ca 30 Minuten stehen lassen.

Dann wird der Teig in Stücke gerollt und daraus dann die Wickel gemacht. Diese müssen dann nur noch im Zucker gewälzt werden. Siehe dazu auch das Foto. Bevor es in den Backofen geht sollte man die Flachswickel noch etwas gehen lassen. Hier reichen aber rund 30 bis 45 Minuten.

Bei 200 Grad im Backofen heißt es dann 15 Minuten Backen. Nach kurzem abkühlen kann auch schon genascht werden. Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.