Pannenhilfe in der Küche: Hilfreiche Tipps und Tricks


Rainer Sturm / pixelio.de

Das kann den besten Köchinnen und Köchen passieren – angebrannte, klumpige oder versalzene Gerichte! Profis kennen jedoch Tipps und Tricks, mit denen Pannen in der Küche schnell behoben werden können. Nicht ärgern, sondern retten lautet die Devise.

 Schnelle Hilfe für Kuchen, Torten und Desserts

 

Wenn der Kuchen zu dunkel geworden ist, können die verbrannten Stellen mit dem Messer abgekratzt werden. Danach den Kuchen einfach mit flüssiger Kuvertüre überziehen, er bekommt dadurch ein perfektes Aussehen. Nicht ganz durchgebackene Rührkuchen werden in der Mitte durchgeschnitten, die unfertige, feuchte Schicht entfernt und der Kuchen mit Marmelade oder steifgeschlagener Sahne gefüllt. Was nach Notlösung aussieht, ergibt eine neue, schmackhafte Variante. Bröseliger Biskuit findet eine Weiterverwendung im Tiramisu und läuft fertig gekauften Biskuits den Rang ab. Zu trockene Kuchen dürfen getränkt werden: mit einem Holzstäbchen oder einer Gabel Löcher hineinstechen und mit Saft, Likör oder Kaffee tränken, passend zum Grundgeschmack des Kuchens.

 

Guter Rat für geronnene Cremes

 

Ob Cremetortenfüllung, Dessert, Pudding oder Mayonnaise: Bei klumpigen oder geronnenen Speisen leisten Haushaltsgeräte gute Dienste. Bei Buttercreme kann man die Creme mit der Küchenmaschine noch einmal aufschlagen – hier einfach ein, zwei Eiswürfel mit hinein geben – oder Pudding im Wasserbad erwärmen und kräftig durchschlagen. Beides, Hitze und Kälte, kann je nach Cremekonsistenz neue Stabilität schaffen. Die Eiswürfelmethode eignet sich auch für geronnene Mayonnaise.

 

Zu viel Salz erwischt?

 

Die Soforthilfe: eine rohe, gewürfelte Kartoffel mitkochen. Sie saugt das überschüssige Salz auf und macht Suppen und Soßen wieder genießbar. Nach dem Kochvorgang werden die Kartoffelstücke entfernt. Gegen zu viel Salz hilft auch die Zugabe von frischen Kräutern. Sie mildern den salzigen Geschmack. Bei einem versalzenen Salatdressing können die Zutaten rasch unter fließendem Wasser abgespült werden. Ein frisch angerührtes Dressing macht wenig Arbeit und sorgt für einen neuen Auftritt. Wenn die Würze stimmt, aber Gemüse zu weich geworden ist, kommt eines der wichtigsten Haushaltsgeräte zum Einsatz. Mit dem Passierstab lässt sich im Handumdrehen eine leckere Gemüsecremesuppe zaubern.

 

Ein Auflauf rettet verunglückte Speisen

 

Praktisch immer ist es möglich, verkochte Zutaten in einem Auflauf zu verstecken. Zu weiche Nudeln, Kartoffeln, Gemüse oder Fisch verbergen sich unter einer leckeren Käsekruste und bekommen wieder den richtigen Biss.

Hier gibt es weitere Tipps und Tricks bei Pannen in der Küche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.