Aperitif Hugo: Rezept der Aperol Sprizz Konkurrenz


Aperol Sprizz werden in der Zwischenzeit schon einige kennen, doch nun gibt es ein neues Mode Getränk, welches den Namen Hugo trägt. Hugo ist eine starke Konkurrenz in Sachen Aperitif vor allem wenn es jetzt in den Sommer geht. Wir haben den Aperitif versucht und natürlich auch einige Bilder zum Rezept gemacht. Wie immer heißt es auch hier die Optik trinkt mit.

Kommen wir aber zuerst zur Herstellung des Aperitifs und was man dafür alles benötigt. Für eine Portion sollte man rund 150ml Prosecco haben. Dazu kommt dann noch Mineralwasser mit viel Kohlensäure und ca 2 cl Holunderblütensirup, welcher dem Hugo die schöne Farbe verleiht. Etwas Minze kommt auch noch dazu und auch noch eine Limettenscheibe.

Kommen wir nun zur Herstellung des Hugo. Der Aperitif  aus Südtirol wird recht einfach hergestellt. Zuerst sollte man aber das passende Glas haben. Wir empfehlen hier entweder ein Weinglas mit großem Bauch wie auch schon beim Aperol Sprizz, oder aber man kann auch eher ein größeres Sektglas nehmen.

Zuerst werden die Minzblätter in das Glas gegeben um diesen dann noch etwas mit dem Mörser anzudrücken. Dann kommt die Limette dazu und auch noch eventuell Eiswürfel. Dann kommen wir schon zur Flüssigkeit. Man sollte Prosecco und Mineralwasser dazu gegeben. Erst am Ende sollte man den Holundersirup beimischen. Fertig ist der Hugo.

Im Grund ein recht einfaches Getränk, was nicht nur im Sommer schmeckt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.