Brotzeiten um Bamberg: Tipps zum gut Vespern


Heute wollen wir ein paar Tipps geben, wo man auch mal außer Haus gut Essen oder in diesem Fall gut Brotzeiten kann. Nicht immer muss die heimische Küche benutz werden. Oft macht es auch Sinn mal einen Ausflug in ein Restaurant oder Gasthaus zu machen.

Heute werfen wir einen Blick auf die Genußregion Franken, wie man bekanntlich immer wieder lesen kann. Mittelpunkt bildet hier Bamberg mit seinen vielen Attraktivitäten.

 

Brotzeiten nicht nur billig sondern auch gut

 

Vor allem der Preis ist in Franken unschlagbar. Nirgend wo im südlichen Deutschland kann man so günstig Essen und Trinken. Bierpreise von unter 2 Euro den halben Liter findet man nur noch selten. Deshalb macht es Sinn auch mal die Küche kalt zu lassen. In vielen Gaststätten wird vor allem Brotzeit oder wie man in anderen Regionen sagt Vesper angeboten. Hier heißt es aber aufpassen, denn nicht alle sind gut und auch noch günstig.

 

Raus aus der Stadt aufs Land

 

Wer direkt in Bamberg ins Restaurant geht kann schnell enttäuscht werden. Die Preise sind dort nicht gerade gering. Man muss schon den Weg raus aus der Stadt suchen um einen ordentliche Qualität  zu einem guten Preis bekommt. Vor allem die kleinen Ortschaften rund um Bamberg sind zu empfehlen. Durch die gute Autobahnanbindung ist man auch schnell da.

Fast in jedem Ort gibt es noch eine kleine Brauerei, sodass man hier immer wieder auf andere Biermarken trifft. Die Brauereidichte ist nirgends in Deutschland so hoch wie in Franken. Für Biergenießer ein Muss.

 

Reservieren ist Pflicht

 

In einigen Lokalitäten, wie zum Beispiel beim Mohl in Oberhaid oder aber auch im Schwalbennest in Viereth Trunstadt ist reservieren Pflicht. Fast immer sind hier alle Plätze belegt. Vor allem zu den Stoßzeiten, wie am Wochenende. Auch kleinere Lokalitäten können schnell voll sein. Deshalb empfiehlt es sich schon vorher kurz anzurufen.

 

Was gibt es dort zu essen?

 

Vor allem gibt es Selbergemachtes. Viele Wirte schlachten noch selber und stellen ihre Wurst selber her. Auch der Wein und das Bier kommt oft aus eigener Herstellung. Vielleicht ist es deshalb um so leckerer.

Die Vesperkarte ist groß und reicht von jeder Menge Wurst bis zu Käse und Gerupften. Eine besondere Spezialität in Franken. Das Rezept wird es dann in dem nächsten Artikel geben. Aber auch warme Speisen werde gereicht. Dort kann es ebenso traditionelles wie Schaschlik oder ähnliche geben. Es lohnt sich auf jeden Fall nach den tagesaktuellen Gerichten zu fragen.

Unser Fazit: Gehen sei einfach mal ein paar Tage nach Franken und besuchen sie die Stadt Bamberg. Der Gang zum anschließenden Brotzeiten ist obligatorisch. Bild von roger4336

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.