Perfekter Eischnee mit dem Thermomix


Einen Eischnee zu machen ist gar nicht so einfach, zumindest nicht wenn er hart und fest sein soll. Man redet von einem steifen Eischnee der mit dem Messer geschnitten werden kann, wenn er wirklich perfekt ist. Heute wollen wir euch ein paar Tricks erklären wie man mit dem Vorwerk Thermomix einen perfekten Eischnee machen kann.

Reinigung des Thermomix Behälters

 

Bevor es losgehen kann, muss man den Behälter des Thermomix gründlich reinigen. Dazu nimmt man kaltes Wasser und eine Briese Salz. Dann lässt man ihn 2 Minuten auf Stufe 5 laufen. Damit sollten auch die letzten Fettreste entfernt sein. Nur so wird es auch ein wirklich steifer Schnee.

 

Eiweiß vorbereiten

 

Das Trennen von Eiweiß und Eigelb ist nicht wirklich schwer. Am besten man nimmt eine kleine Schüssel mit hartem Rand, wo man die Eier mittig aufschlägt. Nicht zu fest, denn sonst kann die Schale gleich komplett zerbrechen. Dann schwenkt man das Ei von einer Hälfte der Eierschale in die andere Hälfte. Somit trennt man das Gelb vom Weiß. Schließlich brauchen wir für den Eischnee nur das Weiße.

 

Vorbereitung des Thermomix

 

Im Thermomix kommt der Aufsatz für Eischnee zum Einsatz. Dieser sollte natürlich schon bei der Reinigung im Gerät sein, um auch dort gewisse Fettreste zu entfernen. Anschließend trocknet man den Thermomix gründlich ab oder lässt ihn trocken. Auch hier bitte Fettfrei arbeiten.

 

Eischnee machen

 

Nun kommt das Eiweiß in den Topf und wird auf Stufe 4 steif geschlagen. Zusätzlich auch jetzt eine winzige Prise Salz in den Topf geben. Meist benötigt man ca. 2-4 Minuten, was sich aber je nach Menge unterscheiden kann. Je mehr man hat, desto länger sollte man rühren lassen.

Mit dieser Vorgehensweise habe ich immer einen perfekten Eischnee bekommen. Der Vorwerk Thermomix eignet sich bestens dazu.

 

Eigelbverwendung

Und auch dafür haben wir für euch etwas spezielles vorbereitet, denn es gibt viele Möglichkeiten das nicht mehr benötigte Eigelb zu verwenden. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.