Gemüsebrühe selbstgemacht mit Rinderknochen


Gemüsebrühe selbstgemachtHeute gab es mal wieder ein Rezept aus alter Omas Schule. Leckere Rinderbrühe oder Gemüsebrühe mit natürlichen Zutaten. Verfeinert am Ende mit leckeren Maultauschen. Wie man Gemüsebrühe selbermachen kann verraten wir euch hier.

Gemüsebrühe selbstgemacht die Zutaten

Wie man unschwer auf dem Bild erkennen kann, sin die Zutaten schnell beisammen. Naben verschiedensten Gemüsesorten, sollte man, sofern man eine schöne fettige Note haben möchte einige Knochen vom Rind hinzufügen. Nur so bekommt man die leckeren Fettaugen auch auf die Suppe.

 

Zutaten Gemüsebrühe

 

Zutaten

 

  • Wasser je nach Menge
  • Verschiedene Knochen vom Kind
  • Gemüse wie Zwiebeln, Karotten, Petersilie, Schnittlach, Sellerie, Knoblauch, Lach, Kohlrabi und alles was sonst noch schmeckt. Hier ist der Kreativität keinen Grenzen gesetzt
  • Verschiedenen Gewürze wie Salz, Pfeffer, Paprika, Fondor, Aromat, Maggi, Senf… Auch hier kann man sich kreativ entfalten. Ich benutzte meist die wie auf den Bildern zu sehen.

 

Die Zubereitung der leckeren Gemüsebrühe

 

Zuerst sollte man das Gemüse, sofern es nicht aus dem heimischen Garten ist, kräftig waschen. Dann wird dieses in verschiedenen Größen geschnitten. Die Kräuter eher kleiner wie die Karotten, Sellerie, Kohlrabi und Co.

Dann werden die Zutaten in einen großen Topf mit dem Wasser gegeben. Die Rinderknochen kommen auch dazu. Bereits jetzt würden wir etwas Gewürz hinzufügen, wobei man später das Ganze noch weiter abschmecken kann.

Jetzt heißt es langsam kochen lassen und das auf jeden Fall 1-2 Stunden. Nur so löst sich auch das Mark aus den Knochen und gibt den wunderbaren Geschmack und das tolle aussehen.

Ist die Gemüsebrühe soweit fertig, empfehlen wir das Ganze mit einem Sieb abzusieben. Die verkochen Knochen und das Gemüse kann man somit separat servieren.

 

Gemüsebrühe in vielen Varianten

Wie man die Gemüsebrühe dann verzehrt ist vielfältig. In unserem Beispiel gab es die schnelle Küche über den Mittag mit Maultaschen. Ebenso schnell und lecker könnte man daraus auch eine Nudelsuppe machen. Vor allem im Suppenbereich gibt es unzählige Varianten.

Auch kann man die Gemüse / Rinderbrühe dazu nutzen um einen leckeren Kartoffelsalat (Oder andere Salate, wie auch Spargelsalat)nach guter alter Schwäbischer Art zuzubereiten. Der Kreativität kann man seinen freien Lauf lassen.

Maultaschen

Rinderknochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.