Cerankochfeld kaputt? Glasversicherung bezahlt Schaden


Kenne sie das Problem der modernen Cerankochfelder? Ja genau, leider sind diese schnell kaputt, wenn einem entweder etwas drauf fällt oder man einfach den eingebrannten Schmutz nicht mehr wegbekommen. Schnell gibt es auch Kratzer im Kochfeld. Was tun wenn sogar ein Sprung im Kochfeld ist? Werbung

Die Antwort ist recht einfach, denn es muss Ersatz her. Man sollte das Kochfeld nicht mehr weiter betreiben, da die Gefahr eines weiteren Sprunges im Glas groß ist. Deshalb lieber austauschen. Leider sind damit auch verschiedene Probleme behaftet, denn zuerst muss man für seinen Herd noch ein passendes Feld bekommen. Oft haben die Hersteller hier nicht die Möglichkeit der Nachrüstung und es muss der Herd komplett ausgetauscht werden. Eine Reparatur ist sowieso ausgeschlossen.

Dann wären da natürlich die Kosten eines neuen Herdes. Schnell sind 1000 Euro futsch und wer hat diese schon auf dem Sparkonto liegen? Sicherlich die wenigsten. Daher haben wir heute einen Tipp für euch, denn wer die passende Versicherung hat, muss die Kosten nicht selber tragen.

Mit einer Hausratversicherung ist es leider nicht getan, denn man benötigt für diesen Schaden eine Glasversicherung. Damit sollte der Schaden übernommen werden. Natürlich bezahlt bei einem Fremdverschulden auch die Haftpflichtversicherung. Meist ist man aber selber schuld an diesem Schaden.

Also am besten man legt sich eine Glasversicherung zu, welche natürlich auch bei anderen Glasschäden einspringt. Mit rund 50 Euro Aufpreis pro Jahr einen gute Investition. Bild von KBBNewsPics


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Cerankochfeld kaputt? Glasversicherung bezahlt Schaden